Immunmediierte hämolytische Anämie – Was sagt das Consensus Statement

Dr. Vera Geisen, Dr. René Dörfelt, Prof. Dr. Katrin Hartmann - Medizinische Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität München

Die immunmediierte hämolytische Anämie (IMHA) ist die häufigste hämatologische Erkrankung bei Hunden und ist mit einer hohen Mortalität verbunden. Das American College of Veterinary Internal Medicine hat kürzlich jeweils ein Consensus Statement zur Diagnostik (1) und Therapie (2) der IMHA herausgegeben.

Ätiologie

Bei der IMHA kommt es zu einer Dysregulation des Immunsystems und damit zum Verlust der Selbsttoleranz und zur Produktion von Antikörpern gegen die e

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung