Labordiagnostik beim neurologischen Hundepatienten

Neurologische Erkrankungen beim Hund können viele Ursachen haben, u.a. können sie infektiös bedingt sein. In Mitteleuropa sind dabei v.a. das canine Staupevirus (CDV) und das Frühsommer-Meningoencephalitis-(FSME)-Virus von Bedeutung. Aber auch Neospora (N.) caninum, Toxoplasma (T.) gondii und Anaplasma (A.) phagocytophilum sind im Zusammenhang mit diesem Symptomkomplex beschrieben. Für die Diagnostik der genannten Infektionen stehen sowohl Antikörper- als auch PCR-Nachweise zur Verfügung. Daneben kommen weitere infektiöse Ursachen, z.B. bakterielle Erreger wie Rickettsien und Pilze, in Frag

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung