Multimodales Schmerzmanagement bei der Katze

Natalia Gawda & Carina Wirtz, Ahlen.

Im Prinzip gelten für die schmerzhafte Katze die gleichen Behandlungsansätze wie für Hunde. 
Zunächst ist eine ausführliche Anamnese zu erheben und insbesondere veränderte Gewohnheiten sind zu erfragen. Seit wann springt die Katze nicht mehr auf den Kratzbaum oder auf das liebste Fensterbrett?
 Während der Anamneseerhebung kann man der Katze erlauben, sich frei im Untersuchungsraum zu bewegen - das beruhigt die Katze und ermöglicht uns, das Tier zu beobachten.

Nach einer allgemeinen Untersuchung ist eine orthopädisch-neurologische durchzuführen. Röntgenb

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung