Feline idiopathische Cystitis - Therapeutische Möglichkeiten


Die häufigste Ursache für Erkrankungen der ableitenden Harnwege (FLUTD) ist die feline idiopathische Cystitis (FIC) (55 bis 69%), gefolgt von Urolithiasis (13 bis 28%) und bakteriellen Harnwegsinfektionen (1 bis 18%) [1, 2]. Bei etwa 20% der Katzen mit FIC liegt eine obstruktive Form vor [1].

Ätiologie

Die Grundursache einer felinen idiopathischen Cystitis ist bisher unklar. Es wird ein multifaktorielles Geschehen vermutet, bei welchem Umweltfaktoren, Blasenanomalien und das autonome Nervensystem eine Rolle spielen. In mehreren Studien zeigten Katzen mit FIC eine erhöhte Blasenpermeabilität sow

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung