Chirurgische Eingriffe an der Wirbelsäule: Thorakolumbale Bandscheibenvorfälle

Die richtige Diagnose stellen

Bei bestimmten Rassen mit akuten Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule steht die Verdachtsdiagnose „Bandscheibenvorfall“ schnell auf der Liste der Differentialdiagnosen. Liegen neurologische Ausfälle vor oder wird der Patient wiederholt wegen Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule vorstellig, ist eine weitere Abklärung sinnvoll. Dies kann mittels Röntgen, CT oder MRT erfolgen, wobei erst durch Schnittbildverfahren (CT, MRT) das Ausmaß des Bandscheibenvorfalles eingeschätzt werden kann. So kann nicht nur der Vorfall besser lokalisiert werden, sondern auch die En

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung