Ethylenglykolvergiftung bei der Katze

Ethylenglykol (Ethan-1,2-diol) ist der einfachste zweiwertige Alkohol. Bei Raumtemperatur handelt es sich um eine farb- und geruchlose, leicht visköse Flüssigkeit mit süßem oder bittersüßem Geschmack. Ethylenglykol übt auf Wasser eine starke gefrierpunkterniedrigende Wirkung aus, daher finden 40–50 % des produzierten Ethylenglykols als Frostschutzmittel in der Autoindustrie Anwendung. Daneben wird es noch zum Enteisen von Flugzeugen und Flugpisten verwendet. Es dient als Ausgangsmaterial für zahlreiche technisch wichtige Produkte, wie beispielsweise Polyester und PET. Ebenso wird es in Wärmeta

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung