Rolle der Szintigraphie und Radiojodtherapie bei Katzen mit Schilddrüsentumoren


Die Hyperthyreose ist die häufigste Endokrinopathie der Katze und wird in ca 98% der Fälle durch Schilddrüsenadenome oder adenomatöse Hyperplasie der Schilddrüse hervorgerufen. Bei 2% der Katzen sind Schilddrüsenkarzinome die zugrundeliegende Ätiologie. Die Schilddrüsenszintigraphie und Radiojodtherapie (RJT) spielen eine essentielle Rolle in der Diagnostik und Therapie von hyperthyreoten Katzen [1].

Die Therapieoptionen von Katzen mit Schilddrüsenadenomen sind der Einsatz von Thyreostatika, die Fütterung einer jodarmen Diät, die operative Entfernung der Schilddrüsenknoten und die RJT [2]. Thy

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung