Krallenerkrankungen des Hundes

Erkrankungen der Krallen treten bei Hunden und Katzen vergleichsweise selten auf. Am häufigsten kommen in der Veterinärmedizin Verletzungen einzelner Krallen mit sekundären bakteriellen Infektionen infolge traumatischer Ereignisse zu Stande. Nur selten betreffen Erkrankungen alle Krallen aller Gliedmaßen und auch dann gehen sie in der Regel mit anderen internistischen oder dermatologischen Befunden einher. Erkrankungen der Krallen werden in der Terminologie mit der Vorsilbe onycho- gekennzeichnet. Dieser Begriff stammt aus dem Griechischen und bedeutet „Nagel“.

Differentialdiagnosen

Bei der

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung