Multimodales Schmerzmanagement der kaninen Osteoarthrose

Studien zufolge zeigt jeder fünfte erwachsene Hund bereits Zeichen einer degenerativen Gelenkerkrankung und bei Hunden über acht Jahren sind es schon vier von fünf Hunden, die mit den Auswirkungen einer Osteoarthrose (OA) in einem oder mehreren Gelenken zu kämpfen haben.

Schmerzen und daraus resultierende Lahmheiten sind das vorrangige Symptom. Dabei entsteht der Schmerz nicht im Knorpel selbst, sondern in den periartikulären Strukturen. Die komplexen Vorgänge im Gelenk selbst, sowie im subchondralen Knochengewebe (weshalb in diesem Artikel auch bewusst der Begriff „Osteo-Arthrose“ verwendet

M

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung