CIRD – was ist das?


Was noch vor wenigen Jahren als “Zwingerhusten” bekannt war, wird mittlerweile mit dem Begriff CIRD oder CIRDC bezeichnet. Diese Abkürzung steht für “Canine infectious respiratory disease” complex (Caniner infektiöser respiratorischer Erkrankungskomplex) und bezeichnet einen weltweit vorkommenden Erkrankungskomplex der Atemwege beim Hund, bei dem verschiedene virale und bakterielle Pathogene beteiligt sein können.

Ätiologie

Bei CIRD handelt es sich um eine multifaktorielle Komplexerkrankung, bei der meist mehrere Erreger beteiligt sind. Zusätzlich spielen individuelle und Umgebungsfaktoren ei

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung