Atemwegsinfektionen – notwendige Herausforderungen

Lebensnotwendige Auseinandersetzung

Sobald der Welpe den Uterus verlässt, wird sein Nasen-Rachenraum zum Einfallstor für Viren und Bakterien und zum Übungsfeld für seine Immunabwehr. Damit dieser Prozess nicht zur Gefahr für Leib und Leben wird, sondern zu einem kompetenten Immunsystem führt, bedarf es guter Lebensumstände. Drohen Viren und Bakterien die Oberhand zu gewinnen, kann Phytotherapie den Welpen schützen und unterstützen. Arzneipflanzen stärken das Neugeborene ohne seine Auseinandersetzung mit Erregern zu stören und schaffen so gute Ausgangsbedingungen für gelingendes Immuntraining.

Jetzt anmelden und weiterlesen

Um diesen Beitrag weiterlesen zu können, müssen Sie Tierarzt oder Tierärztin sein und sich registrieren. Wir schalten Sie nach entsprechender Prüfung dann umgehend frei.

Zur Anmeldung